Neuigkeiten

EuroPriSe – Deutschlands erste akkreditierte Zertifizierung nach Artikel 42 DSGVO für Auftragsverarbeiter.

Neuigkeiten

EuroPriSe – Deutschlands erste akkreditierte Zertifizierung nach Artikel 42 DSGVO für Auftragsverarbeiter.

Announcement des neuen EuroPriSe Geschäftsführers Martin Muschiolik

Martin Muschiolik stärkt EuroPriSe als neuer Geschäftsführer: Eine aufregende Zukunft beginnt

Bonn, April 2024

Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Geschäftsführer vorstellen zu dürfen: Martin Muschiolik. Mit seiner Verstärkung bereitet sich EuroPriSe auf eine spannende Zukunft und viele Zertifizierungsprojekte vor.

Martin Muschiolik bringt außergewöhnliche Erfahrung aus namhaften Stationen der Zertifizierungsbranche mit und konnte bereits umfangreiche internationale Einblicke gewinnen. Seine Erfahrungen als Vice President bei DEKRA SE sowie seine erfolgreichen Leitungspositionen im Bereich Vertrieb und Marketing machen ihn zur perfekten Ergänzung des EuroPriSe Teams. 

In seiner neuen Rolle wird Martin Muschiolik von nun an EuroPriSe strategisch und auch operativ voranbringen. Sein Ziel ist es, EuroPriSe als führenden Akteur im Bereich der Datenschutzzertifizierung zu etablieren und mit dem Blick nach vorne weiterhin an innovationen Zertifizierungsleistungen zu arbeiten.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam an der erfolgreichen EuroPriSe-Zukunft zu arbeiten.

Herzlich willkommen im Team!

Über EuroPriSe – Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard!

Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard! EuroPriSe hat seine Wurzeln in einem ambitionierten Projekt, das von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde. Ziel war es, ein europaweites Datenschutzgütesiegel zu etablieren. Aus diesem visionären Projekt hat sich die EuroPriSe Cert GmbH entwickelt, die heute international Datenschutzzertifizierungen anbietet. Die EuroPriSe-Zertifizierungskriterien für Auftragsverarbeiter, entwickelt von der privaten EuroPriSe Cert, waren 2022 die ersten ihrer Art, die von einer DSGVO-Aufsichtsbehörde offiziell genehmigt wurden. Ein weiterer Meilenstein wurde Ende 2023 erreicht, als die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Akkreditierung von EuroPriSe als Zertifizierungsstelle für das EuroPriSe-Programm für Auftragsverarbeiter erteilte.

Announcement des neuen EuroPriSe Geschäftsführers Martin Muschiolik

Martin Muschiolik stärkt EuroPriSe als neuer Geschäftsführer: Eine aufregende Zukunft beginnt

Bonn, April 2024

Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Geschäftsführer vorstellen zu dürfen: Martin Muschiolik. Mit seiner Verstärkung bereitet sich EuroPriSe auf eine spannende Zukunft und viele Zertifizierungsprojekte vor.

Martin Muschiolik bringt außergewöhnliche Erfahrung aus namhaften Stationen der Zertifizierungsbranche mit und konnte bereits umfangreiche internationale Einblicke gewinnen. Seine Erfahrungen als Vice President bei DEKRA SE sowie seine erfolgreichen Leitungspositionen im Bereich Vertrieb und Marketing machen ihn zur perfekten Ergänzung des EuroPriSe Teams. 

In seiner neuen Rolle wird Martin Muschiolik von nun an EuroPriSe strategisch und auch operativ voranbringen. Sein Ziel ist es, EuroPriSe als führenden Akteur im Bereich der Datenschutzzertifizierung zu etablieren und mit dem Blick nach vorne weiterhin an innovationen Zertifizierungsleistungen zu arbeiten.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam an der erfolgreichen EuroPriSe-Zukunft zu arbeiten.

Herzlich willkommen im Team!

Über EuroPriSe – Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard!

Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard! EuroPriSe hat seine Wurzeln in einem ambitionierten Projekt, das von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde. Ziel war es, ein europaweites Datenschutzgütesiegel zu etablieren. Aus diesem visionären Projekt hat sich die EuroPriSe Cert GmbH entwickelt, die heute international Datenschutzzertifizierungen anbietet. Die EuroPriSe-Zertifizierungskriterien für Auftragsverarbeiter, entwickelt von der privaten EuroPriSe Cert, waren 2022 die ersten ihrer Art, die von einer DSGVO-Aufsichtsbehörde offiziell genehmigt wurden. Ein weiterer Meilenstein wurde Ende 2023 erreicht, als die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Akkreditierung von EuroPriSe als Zertifizierungsstelle für das EuroPriSe-Programm für Auftragsverarbeiter erteilte.

EuroPriSe Cert GmbH als Pionier in Deutschland akkreditiert

DSGVO-Konformität für Auftragsverarbeiter jetzt zertifizierbar: EuroPriSe Cert GmbH erhält als Pionier in Deutschland die Akkreditierungsurkunde

Bonn, Januar 2024 – Die Bonner EuroPriSe Cert GmbH erreicht zum Jahresauftakt einen lang erwarteten Meilenstein als Pionier der Datenschutzzertifizierung. Mitte Januar hat das Unternehmen die Akkreditierungsurkunde als Zertifizierungsstelle nach Artikel 43 DSGVO erhalten. Eine Errungenschaft, die in Deutschland bisher keinem anderen Unternehmen gelungen ist.

‘Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt diesen ganz entscheidenden Meilenstein erreicht haben’, so Sebastian Meissner, Head of Certification Body, ‘Unter Beteiligung der Datenschutzkonferenz (DSK) und des Europäischen Datenschutzausschusses (EDSA) haben wir zusammen mit der zuständigen Datenschutzbehörde (LDI NRW) und der Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) im Akkreditierungsprozess Neuland betreten und eine Vielzahl an Herausforderungen erfolgreich gemeistert.’

Das Durchhaltevermögen der EuroPriSe Cert zahlt sich nun aus. Direkt mit Bekanntgabe der Akkreditierung ist der Startschuss für die ersten Zertifizierungsprojekte gefallen.

Konkret können Auftragsverarbeiter mit dem genehmigten Zertifizierungsverfahren ab sofort ihre DSGVO-Konformität nachweisen. Interessierte Unternehmen erstellen dazu im ersten Schritt eine Beschreibung des Zertifizierungsgegenstands (ToE) und führen eine Risikoanalyse sowie eine Reifegradbewertung zu diesem durch. Nach erfolgreicher Antragstellung und Abschluss der Zertifizierungsvereinbarung evaluieren Spezialisten der Zertifizierungsstelle den ToE rechtlich und technisch und erstellen einen Prüfbericht.

Ein weiteres Team der Zertifizierungsstelle bewertet die Ergebnisse der Evaluierung (“Vier-Augen-Prinzip”). Ist das Ergebnis der Bewertung positiv, erteilt die Zertifizierungsstelle nach Unterrichtung der zuständigen Aufsichtsbehörde das begehrte Zertifikat. Während der dreijährigen Gültigkeit der Zertifizierung führt die Zertifizierungsstelle Überwachungstätigkeiten durch. Durch eine erfolgreiche Rezertifizierung kann die Gültigkeit der Zertifizierung erneuert werden.

Zertifizierte Unternehmen profitieren von vielen Vorteilen. Durch den Nachweis der DSGVO-Konformität sichern sich Auftragsverarbeiter einen klaren Wettbewerbsvorteil. Sie stärken das Vertrauen in ihre Leistungen und profitieren von der Chance, neue Märkte zu erschließen.

Über EuroPriSe – Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard!

Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard! EuroPriSe hat seine Wurzeln in einem ambitionierten Projekt, das von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde. Ziel war es, ein europaweites Datenschutzgütesiegel zu etablieren. Aus diesem visionären Projekt hat sich die EuroPriSe Cert GmbH entwickelt, die heute international Datenschutzzertifizierungen anbietet. Die EuroPriSe-Zertifizierungskriterien für Auftragsverarbeiter, entwickelt von der privaten EuroPriSe Cert, waren 2022 die ersten ihrer Art, die von einer DSGVO-Aufsichtsbehörde offiziell genehmigt wurden. Ein weiterer Meilenstein wurde Ende 2023 erreicht, als die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Akkreditierung von EuroPriSe als Zertifizierungsstelle für das EuroPriSe-Programm für Auftragsverarbeiter erteilte.

EuroPriSe Cert GmbH als Pionier in Deutschland akkreditiert

DSGVO-Konformität für Auftragsverarbeiter jetzt zertifizierbar: EuroPriSe Cert GmbH erhält als Pionier in Deutschland die Akkreditierungsurkunde

Bonn, Januar 2024 – Die Bonner EuroPriSe Cert GmbH erreicht zum Jahresauftakt einen lang erwarteten Meilenstein als Pionier der Datenschutzzertifizierung. Mitte Januar hat das Unternehmen die Akkreditierungsurkunde als Zertifizierungsstelle nach Artikel 43 DSGVO erhalten. Eine Errungenschaft, die in Deutschland bisher keinem anderen Unternehmen gelungen ist.

‘Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt diesen ganz entscheidenden Meilenstein erreicht haben’, so Sebastian Meissner, Head of Certification Body, ‘Unter Beteiligung der Datenschutzkonferenz (DSK) und des Europäischen Datenschutzausschusses (EDSA) haben wir zusammen mit der zuständigen Datenschutzbehörde (LDI NRW) und der Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) im Akkreditierungsprozess Neuland betreten und eine Vielzahl an Herausforderungen erfolgreich gemeistert.’

Das Durchhaltevermögen der EuroPriSe Cert zahlt sich nun aus. Direkt mit Bekanntgabe der Akkreditierung ist der Startschuss für die ersten Zertifizierungsprojekte gefallen.

Konkret können Auftragsverarbeiter mit dem genehmigten Zertifizierungsverfahren ab sofort ihre DSGVO-Konformität nachweisen. Interessierte Unternehmen erstellen dazu im ersten Schritt eine Beschreibung des Zertifizierungsgegenstands (ToE) und führen eine Risikoanalyse sowie eine Reifegradbewertung zu diesem durch. Nach erfolgreicher Antragstellung und Abschluss der Zertifizierungsvereinbarung evaluieren Spezialisten der Zertifizierungsstelle den ToE rechtlich und technisch und erstellen einen Prüfbericht.

Ein weiteres Team der Zertifizierungsstelle bewertet die Ergebnisse der Evaluierung (“Vier-Augen-Prinzip”). Ist das Ergebnis der Bewertung positiv, erteilt die Zertifizierungsstelle nach Unterrichtung der zuständigen Aufsichtsbehörde das begehrte Zertifikat. Während der dreijährigen Gültigkeit der Zertifizierung führt die Zertifizierungsstelle Überwachungstätigkeiten durch. Durch eine erfolgreiche Rezertifizierung kann die Gültigkeit der Zertifizierung erneuert werden.

Zertifizierte Unternehmen profitieren von vielen Vorteilen. Durch den Nachweis der DSGVO-Konformität sichern sich Auftragsverarbeiter einen klaren Wettbewerbsvorteil. Sie stärken das Vertrauen in ihre Leistungen und profitieren von der Chance, neue Märkte zu erschließen.

Über EuroPriSe – Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard!

Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard! EuroPriSe hat seine Wurzeln in einem ambitionierten Projekt, das von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde. Ziel war es, ein europaweites Datenschutzgütesiegel zu etablieren. Aus diesem visionären Projekt hat sich die EuroPriSe Cert GmbH entwickelt, die heute international Datenschutzzertifizierungen anbietet. Die EuroPriSe-Zertifizierungskriterien für Auftragsverarbeiter, entwickelt von der privaten EuroPriSe Cert, waren 2022 die ersten ihrer Art, die von einer DSGVO-Aufsichtsbehörde offiziell genehmigt wurden. Ein weiterer Meilenstein wurde Ende 2023 erreicht, als die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Akkreditierung von EuroPriSe als Zertifizierungsstelle für das EuroPriSe-Programm für Auftragsverarbeiter erteilte.

Erste Datenschutzzertifizierung eines Auftragsverarbeiters nach von LDI genehmigtem Kriterienkatalog

RISER ID und EuroPriSe Cert leisten Pionierarbeit: Erste Datenschutzzertifizierung für Auftragsverarbeiter nach von der LDI NRW genehmigtem Kriterienkatalog

Bonn, 08.01.2024 – Die EuroPriSe Cert GmbH erreicht mit der RISER ID Services GmbH einen wichtigen Meilenstein im Bereich Datenschutzzertifizierung. Basierend auf dem 2022 von der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW) genehmigten Kriterienkatalog wurde RISER ID als erster Auftragsverarbeiter erfolgreich zertifiziert. Damit setzen beide Unternehmen ein Zeichen für die Zukunft der Datenschutzzertifizierung.

“Die EuroPriSe Cert GmbH konnte RISER ID noch keine Zertifizierung nach Artikel 42 DSGVO ausstellen, weil unsere Akkreditierung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) zum maßgeblichen Zeitpunkt noch nicht erfolgt war.”, schränkt Sebastian Meissner, Head of Certification Body, EuroPriSe Cert, ein. “Dennoch stellt der durch RISER ID erbrachte Nachweis der Einhaltung der genehmigten Kriterien einen wichtigen Zwischenerfolg und eine in Europa bisher einzigartige Pionierleistung dar”, so Meissner weiter.

Arne Baßler, Geschäftsführer der RISER ID Services GmbH: „Wir fühlen uns zusammen mit der EuroPriSe Cert GmbH in unserer langjährigen, gemeinsamen Vorreiterrolle bestätigt. Nach der erfolgreichen Verleihung des neuen EuroPriSe-Datenschutzsiegels bis 2026 ist es nach diesem wichtigen Meilenstein unsere feste Absicht, als eines der europaweit ersten Unternehmen eine genehmigte Datenschutzzertifizierung als Auftragsverarbeiter gemäß Artikel 42 DSGVO zu erlangen. Wir sehen daher mit Spannung der Akkreditierungsentscheidung der DAkkS bezüglich der EuroPriSe Cert GmbH entgegen und wünschen dem Team der EuroPriSe Cert für diesen nächsten Schritt viel Erfolg!“

Konkret wurde im abgeschlossenen Zertifizierungsverfahren nachgewiesen, dass RISER ID bei der Erbringung des RISER-Dienstes für digitale Melderegisterauskünfte alle einschlägigen rechtlichen und technisch-organisatorischen Anforderungen für Auftragsverarbeiter erfüllt. Die RISER ID profitiert nun von einem drei Jahre gültigen Datenschutzzertifikat, das nach erfolgter Akkreditierung von EuroPriSe Cert möglichst bald in ein offizielles Zertifikat nach Artikel 42 DSGVO überführt werden soll.

Über EuroPriSe – Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard!

Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard! EuroPriSe hat seine Wurzeln in einem ambitionierten Projekt, das von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde. Ziel war es, ein europaweites Datenschutzgütesiegel zu etablieren. Aus diesem visionären Projekt hat sich die EuroPriSe Cert GmbH entwickelt, die heute international Datenschutzzertifizierungen anbietet. Die EuroPriSe-Zertifizierungskriterien für Auftragsverarbeiter, entwickelt von der privaten EuroPriSe Cert, waren 2022 die ersten ihrer Art, die von einer DSGVO-Aufsichtsbehörde offiziell genehmigt wurden. Ein weiterer Meilenstein wurde Ende 2023 erreicht, als die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Akkreditierung von EuroPriSe als Zertifizierungsstelle für das EuroPriSe-Programm für Auftragsverarbeiter erteilte.

RISER: Die digitale Melderegisterauskunft ist eine der wenigen Erfolgsgeschichten in der föderalen Verwaltungsdigitalisierung in Deutschland. Als EU-gefördertes Start-Up-Unternehmen im Jahr 2004 gegründet, bildet RISER seit nunmehr 20 Jahren im Zusammenwirken mit kommunalen IT-Dienstleistern eine unverzichtbare Brücke zu den vielfältigen Anwendungen bei der gesetzeskonformen Nutzung dieser sensiblen Personendaten im Wirtschaftskreislauf. Gelebter Datenschutz ist dabei wichtiger Mehrwert für die mehr als 1.500 gewerblichen und behördlichen Auftraggeber, die auf Basis der umfassenden Zertifizierungsmaßnahmen leichter ihre eigenen Datenschutzanforderungen bei der Zusammenarbeit mit RISER nachweisen können.

Erste Datenschutzzertifizierung eines Auftragsverarbeiters nach von LDI genehmigtem Kriterienkatalog

RISER ID und EuroPriSe Cert leisten Pionierarbeit: Erste Datenschutzzertifizierung für Auftragsverarbeiter nach von der LDI NRW genehmigtem Kriterienkatalog

Bonn, 08.01.2024 – Die EuroPriSe Cert GmbH erreicht mit der RISER ID Services GmbH einen wichtigen Meilenstein im Bereich Datenschutzzertifizierung. Basierend auf dem 2022 von der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW) genehmigten Kriterienkatalog wurde RISER ID als erster Auftragsverarbeiter erfolgreich zertifiziert. Damit setzen beide Unternehmen ein Zeichen für die Zukunft der Datenschutzzertifizierung.

“Die EuroPriSe Cert GmbH konnte RISER ID noch keine Zertifizierung nach Artikel 42 DSGVO ausstellen, weil unsere Akkreditierung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) zum maßgeblichen Zeitpunkt noch nicht erfolgt war.”, schränkt Sebastian Meissner, Head of Certification Body, EuroPriSe Cert, ein. “Dennoch stellt der durch RISER ID erbrachte Nachweis der Einhaltung der genehmigten Kriterien einen wichtigen Zwischenerfolg und eine in Europa bisher einzigartige Pionierleistung dar”, so Meissner weiter.

Arne Baßler, Geschäftsführer der RISER ID Services GmbH: „Wir fühlen uns zusammen mit der EuroPriSe Cert GmbH in unserer langjährigen, gemeinsamen Vorreiterrolle bestätigt. Nach der erfolgreichen Verleihung des neuen EuroPriSe-Datenschutzsiegels bis 2026 ist es nach diesem wichtigen Meilenstein unsere feste Absicht, als eines der europaweit ersten Unternehmen eine genehmigte Datenschutzzertifizierung als Auftragsverarbeiter gemäß Artikel 42 DSGVO zu erlangen. Wir sehen daher mit Spannung der Akkreditierungsentscheidung der DAkkS bezüglich der EuroPriSe Cert GmbH entgegen und wünschen dem Team der EuroPriSe Cert für diesen nächsten Schritt viel Erfolg!“

Konkret wurde im abgeschlossenen Zertifizierungsverfahren nachgewiesen, dass RISER ID bei der Erbringung des RISER-Dienstes für digitale Melderegisterauskünfte alle einschlägigen rechtlichen und technisch-organisatorischen Anforderungen für Auftragsverarbeiter erfüllt. Die RISER ID profitiert nun von einem drei Jahre gültigen Datenschutzzertifikat, das nach erfolgter Akkreditierung von EuroPriSe Cert möglichst bald in ein offizielles Zertifikat nach Artikel 42 DSGVO überführt werden soll.

Über EuroPriSe – Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard!

Von einem EU-geförderten Projekt zum globalen Datenschutzstandard! EuroPriSe hat seine Wurzeln in einem ambitionierten Projekt, das von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde. Ziel war es, ein europaweites Datenschutzgütesiegel zu etablieren. Aus diesem visionären Projekt hat sich die EuroPriSe Cert GmbH entwickelt, die heute international Datenschutzzertifizierungen anbietet. Die EuroPriSe-Zertifizierungskriterien für Auftragsverarbeiter, entwickelt von der privaten EuroPriSe Cert, waren 2022 die ersten ihrer Art, die von einer DSGVO-Aufsichtsbehörde offiziell genehmigt wurden. Ein weiterer Meilenstein wurde Ende 2023 erreicht, als die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Akkreditierung von EuroPriSe als Zertifizierungsstelle für das EuroPriSe-Programm für Auftragsverarbeiter erteilte.

RISER: Die digitale Melderegisterauskunft ist eine der wenigen Erfolgsgeschichten in der föderalen Verwaltungsdigitalisierung in Deutschland. Als EU-gefördertes Start-Up-Unternehmen im Jahr 2004 gegründet, bildet RISER seit nunmehr 20 Jahren im Zusammenwirken mit kommunalen IT-Dienstleistern eine unverzichtbare Brücke zu den vielfältigen Anwendungen bei der gesetzeskonformen Nutzung dieser sensiblen Personendaten im Wirtschaftskreislauf. Gelebter Datenschutz ist dabei wichtiger Mehrwert für die mehr als 1.500 gewerblichen und behördlichen Auftraggeber, die auf Basis der umfassenden Zertifizierungsmaßnahmen leichter ihre eigenen Datenschutzanforderungen bei der Zusammenarbeit mit RISER nachweisen können.

Sie haben Fragen oder sind auf der Suche nach dem EuroPriSe Pressekontakt?

Dann melden Sie sich gerne bei mir.

Sebastian Meissner, Head of Certification Body sebastian.meissner@euprivacyseal.com +49 228 763 679 30

Sie haben Fragen oder sind auf der Suche nach dem EuroPriSe Pressekontakt?

Dann melden Sie sich gerne bei mir.

Sebastian Meissner, Head of Certification Body
sebastian.meissner@euprivacyseal.com
+49 228 763 679 30

EuroPriSe

Die deutschlandweit erste Zertifizierung für Auftragsverarbeiter nach Artikel 42 DSGVO.

Kontakt

Joseph-Schumpeter-Allee 25
53227 Bonn

EuroPriSe

Die deutschlandweit erste Zertifizierung für Auftragsverarbeiter nach Artikel 42 DSGVO.

Kontakt

Joseph-Schumpeter-Allee 25
53227 Bonn

© All Rights Reserved.

© All Rights Reserved.